Menu

Augenringe

Dunkle Schatten unter den Augen sieht beim morgendlichen Blick in den Spiegel niemand gerne. Selbst mit hochwertiger Kosmetik können die meist bläulich oder violett verfärbten Augenpartien oft nicht ausreichend überdeckt werden. Wenn selbst ein Lebenswandel keine Besserung bewirkt, gibt es verschiedene Möglichkeiten für eine dauerhaft anhaltende Behandlung in der ästhetischen Medizin.

Ursachen von Augenringen

Augenringe können prinzipiell sehr unterschiedliche Ursachen haben und lassen den Gesichtsausdruck müde und manchmal sogar krank wirken. Vor allem mit Fortschreiten des natürlichen Alterungsprozesses, der den Verlust des Volumens der Haut bewirkt, treten Augenringe vermehrt auf. Die Lidmuskulatur nimmt ab und die darunter liegenden Blutgefäße werden zunehmend sichtbar. Nicht selten bilden sich in diesem Zuge auch Tränensäcke, die den Augen einen müden und traurigen Ausdruck verleihen. Der sinkende Hyaluron- und Kollagengehalt der Haut führt zu einem Absinken bestimmter Hautareale wodurch die Augenringe zunehmend ausgeprägt werden. Verantwortlich ist in den meisten Fällen eine übermäßige Ausbildung der Tränenrinne, was häufig genetisch bedingt oder auf hormonelle Schwankungen zurückzuführen ist. Ein weiterer sehr entscheidender Faktor, der das Auftreten von Augenringen stark beeinflussen kann, ist der individuelle Lebensstil. Zu wenig Schlaf, viel Stress oder der Konsum von Alkohol und Nikotin können die Alterung der Haut stark beschleunigen und dem Körper zusetzen. Dieser Lebensstil spiegelt sich dann im Gesicht wider und führt zu einem abgeschlagenen und müden Aussehen. 

Behandlungsmöglichkeiten bei Augenringen

Behandlung mit Hyaluronsäure

Auf einen Blick - Hyaluronsäure

Dauer:ca. 15 - 30 Minuten
Betäubung:örtliche Betäubung
Aufenthalt:ambulant
Nachbehandlung:Vermeidung von Hitze, Sport und Sonnenbädern für 3 - 5 Tage
Gesellschaftsfähig:sofort
Nettokosten:ab 400 Euro

Eine wirkungsvolle, aber auch ältere Behandlungsmethode bei starken Augenringen bietet die Unterspritzung mit einer stabilisierenden Hyaluronsäure, um die entsprechenden Bereiche wieder anzuheben. Auf diese Weise sollen die Schatten reduziert werden um den Augen wieder einen frischen und wachen Ausdruck zu verleihen. Sind die Tränenfurchen sehr stark ausgeprägt, können mehrere Behandlungssitzungen zum Anheben der Unterlidhaut nötig werden. In der Regel wird das Ergebnis der ersten Unterspritzung nach etwa 2 Wochen beurteilt und auf Wunsch weitere Behandlungen geplant. Prinzipiell führt eine Zweitbehandlung dazu, dass sich die Wirkungsdauer des Ergebnisses wesentlich verlängert.

Behandlung mit Eigenfett

Auf einen Blick - Eigenfettbehandlung

Dauer:ca. 1-2 Stunden
Betäubung:örtliche Betäubung mit Dämmerschlaf oder Vollnarkose
Aufenthalt:ambulant
Nachbehandlung:Vermeidung von Hitze, Sport und Sonnenbädern für 3 Wochen
Gesellschaftsfähig:nach 2 Tagen
Nettokosten:ab 1.500 Euro

Auch die Injektion mit Eigenfett kann für manche Patienten eine geeignete Behandlungsmethode darstellen. Dabei wird zunächst aus bestimmten Bereichen des Körpers (z.B. Bauch, Po, Oberschenkeln) Fettgewebe entnommen und in einem speziellen Prozess aufbereitet. Im Anschluss wird das gewonnene Eigenfett vorsichtig in die gewünschten Bereiche injiziert. Der Vorteil dieser Methode ist, dass körpereigenes Material injiziert wird, das zu einem gewissen Anteil dauerhaft an der injizierten Stelle verbleibt. 

Behandlung mit PDO (Polydioxanefäden)

Auf einen Blick - Fadenlift

Dauer:ca. 30min
Betäubung:örtliche Betäubung
Aufenthalt:ambulant
Nachbehandlung:Vermeidung von Hitze, Sport und Sonnenbädern 1 Woche
Gesellschaftsfähig:nach 3-4 Tagen
Nettokosten:ab 800 Euro

Eine der neuesten Methoden zur Behandlung von Augenringen ist das Fadenlifting. Hierbei werden ca. 20 feine PDO-Fäden unter die Haut eingebracht. Diese lösen sich nach etwa 3-4 Monaten auf und aktivieren dabei die kollagenbildenden Zellen (Fibroblasten), so dass diese neues Kollagen produzieren. Das Kollagen stabilisiert die Haut und Schatten werden nicht mehr sichtbar sein.

Behandlung mit Eigenblut (Vampirlift, PRP)

Auf einen Blick - Vampirlift

Dauer:ca. 1 Stunde
Betäubung:örtliche Betäubung
Aufenthalt:ambulant
Nachbehandlung:Vermeidung von Hitze, Sport und Sonnenbädern für 3 Tage
Gesellschaftsfähig:nach 3 Tagen
Nettokosten:ab 300 Euro

Die Eigenbluttherapie stellt eine sehr beliebte, moderne Methode der Augenringbehandlung dar. Dem Patienten werden hierfür etwa 10ml Blut entnommen, woraus direkt nach der Entnahme in einem Aufbereitungsprozess ein Thrombozytenkonzentrat gewonnen wird. Dieses wird unmittelbar danach in die mittleren Hautschichten gespritzt. Auch hier kommt es durch die Anregung der Kollagenproduktion zu einer Stärkung der Haut, mit sichtbaren Effekten nach ca. 3-4 Monaten.

Eine Kombination aus verschiedenen Methoden ist möglich und individuell zu entscheiden.

Vorbeugen der Entstehung von Augenringen

Ist das Auftreten von Augenringen nicht genetisch bedingt und auf ein schwaches Bindegewebe zurückzuführen, kann die Lebensweise eine entscheidende Rolle spielen.

  • Achten Sie auf genügend Schlaf! Damit der Körper und die Haut sich während des Schlafes ausreichend regenerieren können, sind pro Nacht 6-8 Stunden Schlaf empfehlenswert.
  • Eine falsche Ernährung kann einen großen Faktor bei der Entstehung von Augenringen darstellen. So treten diese besonders bei Eisenmangel, zu viel Koffein oder einem hohen Konsum von Alkohol und Nikotin auf.
  • Verwenden Sie die richtigen Pflegeprodukte um die Entstehung von Augenringen zu vermeiden. Besonders feuchtigkeitsspendende Kosmetika sind empfehlenswert.

Kosten einer Behandlung von Augenringen

Die Kosten für eine Hyaluronsäureunterspritzung bei Augenringen belaufen sich in unserer Praxisklinik in der Regel auf etwa 400 Euro zzgl. MwSt.. Je nach benötigter Injektionsmenge können diese Kosten variieren. Nach einer Untersuchung der zu behandelnden Hautareale nennen wir Ihnen gerne den endgültigen Preis in Ihrem individuellen Fall.

Die Kosten für die Entnahme, Aufbereitung und anschließende Unterspritzung mit Eigenfett belaufen sich auf etwa 1.500 Euro zzgl. MwSt. Die Behandlung mit Fadenlifting kostet 800 Euro zzgl. MwSt. und für die Anwendung von Eigenblut kann mit etwa 300 Euro zzgl. MwSt. gerechnet werden.

Ist eine Behandlung von Augenringen schmerzhaft?

In der Regel wird zur Betäubung der zu behandelnden Hautareale eine betäubende Creme aufgetragen, sodass die Behandlung für den Patienten so schmerzarm wie möglich ist. Da die Unterlidhaut jedoch sehr dünn und empfindlich ist, können während der Injektion der Hyaluronsäure leicht ziehende Schmerzen auftreten. Häufiger als Schmerzen treten nach der Unterlidbehandlung Schwellungen und blaue Flecken auf. Diese verschwinden jedoch in der Regel nach ca. 3-7 Tagen.

Ergebnis der Behandlung von Augenringen

Das Einbringen von Hyaluronsäuregel oder Eigenfett führt zu einem sofortigen Anheben der Hautpartien wodurch die ersten Ergebnisse direkt nach der Behandlung sichtbar sind. Möglicherweise führt die Injektion direkt nach der Behandlung zum vorübergehenden Auftreten von Unebenheiten. Nach wenigen Tagen hat sich die injizierte Substanz im behandelten Hautareal verteilt und die Unebenheiten sowie Schwellungen sollten abgeklungen sein. Das Endergebnis kann also nach nur wenigen Tagen begutachtet werden. Um ein langanhaltendes Behandlungsresultat zu erreichen sollte die Hyaluronsäure bzw. das Eigenfett in mehreren Schritten in das entsprechende Gewebe injiziert werden. Wurde ein optimales Behandlungsergebnis erreicht, kann die Hyaluronsäurebehandlung wiederholt werden, wenn die Wirkung nachlässt, was etwa 6-12 Monate nach der ersten Behandlung der Fall ist. Jede durchgeführte Behandlung verlängert dann den Behandlungsabstand.

Das Ergebnis einer Eigenfettbehandlung kann prinzipiell erst nach etwa 3-6 Monaten begutachtet werden, da sich ein Teil des injizierten Fettgewebes wieder abbaut. Das nach diesem Zeitraum noch bestehende Volumen verbleibt jedoch dauerhaft. Nach Wunsch kann dann eine weitere Eigenfettbehandlung durchgeführt werden. Von dem Ergebnis einer Eigenblutbehandlung oder eines Fadenliftings profitieren die Patienten nach 3 – 4 Monaten etwa 1 – 2 Jahre lang. Beide Behandlungsmethoden können auf Wunsch beliebig oft wiederholt werden.

Risiken und Nebenwirkungen einer Behandlung von Augenringen

Aufgrund der sehr sensiblen Haut um die Augen herum, kann eine Gewebeunterspritzung mit Hyaluronsäure vorübergehende Nebenwirkungen verursachen. Leichte Schwellungen und Rötungen sind in der Regel auftretende Erscheinungen, die jedoch nur vorübergehender Natur sind und nach wenigen Tagen wieder abgeklungen sein sollten. Zudem können nach der Injektion aufgrund der sehr dicht aneinander liegenden Blutgefäße kleine blaue Flecken auftreten.

Die Risiken einer Eigenfettbehandlung bei Augenringen sind zum einen die allgemeinen Operationsrisiken im ersten Schritt - der Fettabsaugung. Hier können Wundheilungsstörungen, Hämatome sowie Nachblutungen auftreten. Prinzipiell ist die Behandlung jedoch sehr schonend. Die Risiken im zweiten Schritt, der Injektion des Eigenfetts, gleichen denen einer Hyaluronsäureunterspritzung. Da es zwischen den Schichten am Auge wenig bis kein Fett gibt, kann es bei falscher Injektionstechnik zu Knotenbildung oder Tränensäcken kommen.

Die Risiken bei einem Faden- oder Vampirlifting sind gering und auf blaue Flecken und Schwellungen zu begrenzen. Gelegentlich können nach einem Fadenlift an den Fadenenden kleine Knötchen entstehen. Diese verschwinden im Rahmen der Selbstauflösung wieder oder können auch manuell behandelt werden.

Welcher Arzt sollte die Behandlung von Augenringen durchführen?

Die Behandlung von Augenringen sollte lediglich von einem erfahrenen Facharzt durchgeführt werden. Um unschöne und unerwünschte Ergebnisse zu verhindern, wenden Sie sich an einen plastisch-ästhetischen Chirurgen mit ausreichend Erfahrung im Bereich der Hyaluronsäure- und Eigenfettunterspritzung, bzw. Vampir- und Fadenlifting. Verzichten Sie auf Dumping-Angebote zum Wohle Ihrer Gesundheit. Ein Einspritzen der Substanzen in falsche Gewebsschichten kann zu schmerzhaften und unschönen Hämatomen führen. Achten Sie bei der Wahl des Arztes auf die Qualifikation und die Leistungsschwerpunkte. 

Spezialistin für Plastisch-Ästhetische Chirurgie Dr. Barbara Kernt - Faceart München

Kontakt

Sie stören sich an dem abgespannten Ausdruck Ihrer Augen und wünschen sich einen wachen und frischen Blick? In unserer Praxisklinik in Grünwald bei München beraten wir Sie gerne über die Möglichkeiten in Ihrem individuellen Fall. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 089 217 683 53 oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

089 217 683 53